Lok DFB 7 / Breithorn

 Ausfahrt Oberwald                       Foto K.Hoffmann 2010

 

 

Übernahme der HG 2/3 Nr. 7 durch die DFB am 26.6.2018

Seit 2010 war die HG 2/3 Nr. 7 "Breithorn" als Leihgabe der MBG bei der DFB. Nach anfänglichem Einsatz zwischen Gletsch und Oberwald musste festgestellt werden, dass die 2001 durch die MGB auf Leichtölfeuerung umgebaute Schwesterlok der DFB-Lok Nr. 6 "Weisshorn" nicht die gewünschte Leistung erbringen kann und so ein Einsatz im Betrieb auf der DFB nicht möglich ist. Seither ist die Lok remisiert, zunächst in Göschenen. Im Frühjahr 2018 kam die Lok dann zurück zur Furka-Bergstrecke, da das Depot in Göschenen den Besitzer gewechselt hatte. Gleichzeitig hat die MGB beschlossen, die Lok definitiv der DFB zu überlassen (26.6.2018). Momentan ist die Lok in Realp eingestellt, wird dann aber nach Gletsch in die Remise verschoben. Wie die Zukunft dieser Lok aussieht steht noch in den Sternen und wird sich in den nächsten Jahren erweisen.

Quelle:  Newsletter der Dampflokfreunde "HG 4/4 Spezial 2018"

 

 

N E U :      Die Zukunft der HG 2/3 Nr. 7

 Quelle: DADF 4/2021 , Mark Theiler, Medien DFB AG

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung haben inzwischen entschieden, dass die Lok in der Werkstatt Uzwil revidiert werden soll.

Dazu wird der vom früheren Dampfbetrieb stammende Kessel, sowie die Armaturen, die Martin Horath seinerzeit vor dem Abbruch gerettet hat, von der DFB AG zurückgekauft.

Eine Projektgruppe wird sich bis Jahresende 2021 konstituieren.

Der Umbau soll etwa Ende 2025 erfolgen, wenn sich die Arbeiten der Totalrevision der HG 3/4 Nr 1 in der Endphase befinden.

Die Lok steht zur Zeit in der Remise Gletsch.

 

 Lok 7 "BREITHORN" zum Dampflokfest 2020 in Gletsch

Fotos Frank Meve

 

 

 

Lebenslauf der Lok 7 Breithorn:

1906   Baujahr,  Fabriknummer SLM 1725

1906   Inbetriebnahme als VZ 7 "Breithorn"  (VZ Visp-Zermatt-Bahn)

1921   Umbau von Nass- auf Heißdampf

1962   Übergang zur BVZ  (Brig-Visp-Zermatt-Bahn)

1991   Übergang zur BVZ Zermatt-Bahn (neuer Name der BVZ)

2001   Umbau auf Leichtölfeuerung

2003   Übergang zur MGB  (Matterhorn-Gotthard-Bahn = Fusion von BVZ Zermatt-Bahn und der FO)

2010   Dauerleihgabe der MGB an die DFB, Einsatz zur Streckeneröffnung Gletsch-Oberwald

????    Abstellung, Remisiert in Göschenen

2018   Übernahme durch die DFB am 26.6.2018

2019   Remisiert in Gletsch

(2025   avisierte Revision, Rückbau auf Kohlefeuerung)

 

 

Bereits im Juli 2002 trafen die zwei Schwestern Lok 6 und Lok 7 an der Furka-Bergstrecke aufeinander.

Zum 100-Jährigen Jubiläum der Lok 6 wurden auch Vergleichsfahrten mit den Loks durchgeführt.

>> PDF DADF 2002/3

 

Beide Loks in grünem Anstrich. Das Foto wurde wahrscheinlich 2010 zur Streckeneinweihung Gletsch-Oberwald gemacht .      Foto dfb.ch

 

Fotos vom Einsatz der Lok 7 zur Streckeneröffnung Gletsch-Oberwald 2010

Fotos von Karl Hoffmann

Der Zug kommt

 

 

Rangieren in Oberwald


 

Die Walschaert/Belpaire-Steuerung

 

Bahnhof Oberwald

 

Ausfahrt über die versenkbare Zahnstange

 

Auf dem Weg nach Gletsch                   Fotos Karl Hoffmann

 


 

An einem regnerischen Tag im August 2010 überquert Lok 7 mit ihrem Zug das Lammenviadukt.

Foto Luc Wullschleger (> lucwulli.ch/dfb/ )

 


 Weitere Links zu HG 2/3:

   Wikipedia-Artikel  HG 2/3